Wie bereits in den beiden Wochen zuvor hielten sich die ESK'ler erneut schadlos. Die 40er feierten einen 7:2 Heimsieg gegen Lindenberg. Die Herren 50 entführten durch ein 4:2 die Punkte aus Görisried.

 
Zum zweiten Saisonheimspiel empfingen die Herren 40 den TC Lindenberg. Das mit drei Siegen gestartete Team um MF Holl, musste diesmal ohne Ihren Mannschaftsführer und ohne Stephan Ernst auskommen, dafür rückten Dumreicher und Wintergerst wieder in die Mannschaft. Die beiden waren es dann auch, die ihre Farben mit 2:0 in Führung brachten. Durch eine knappe Niederlage von Michael Scholdra (7:10 im Match-Tiebreak), konnten die Gäste auf 1:2 verkürzen. In der zweiten Runde der Einzel waren anschließend der stellvertretende Kapitän Lingg, sowie Benndorf und Wolf im Einsatz. Während Peter Lingg seinem Gegenüber unterlegen war, stellten die beiden anderen Herren die Führung auf 4:2 nach den Einzeln. Die Doppel konnten danach allesamt gewonnen werden und der vierte Sieg im vierten Spiel war unter Dach und Fach.

Den dritten Sieg im dritten Spiel heimsten die 50er beim Spiel in Görisried ein. Durch die 3:1 Führung nach den Einzeln reichte ein Sieg im Doppel, der durch die Paarung Böhm/Hertsch sicher eingefahren werden konnte.

Die Zwischenbilanz zur Halbzeit der Saison mit zehn Siege aus zehn Spielen kann sich sehen lassen. Die Damen 40 und die Herren 50 rangieren mit 6:0 Punkten jeweils auf Rang 1, genauso sieht es für die Herren 40 aus, die mit einem Spiel mehr in den Knochen und 8:0 Punkten der Mission "Aufstieg" näher gerückt ist.

Nach einer drei wöchigen Pfingstpause müssen die Damen 40 zu Hause gegen Fischen ran. Die Herren 50 empfangen den TSV Bertoldshofen.

nächstes Spiel Herren 40

nächstes Spiel Herren 50

nächstes Spiel Damen 40

Wer ist online

Aktuell sind 313 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok